Die Anleitung für die Definition deiner SMART Ziele

Wie du Schritt für Schritt deine SMART Ziele definierst!

Das Bild zeigt eine Abbildung der smart Ziele
Die Prinzipien der smart Ziele erleichtern den Umgang mit der Zielsetzung

In dem letzten Artikel hast du gelernt, wie du dir deine persönliche Vision für deine Zukunft ausmalst. Greifen wir nochmal auf die Metapher der Segelroute zurück, die ich im ersten Artikel dieser dreiteiligen Serie beschrieben habe, wird dir nun bewusst das du alle Vorbereitungen getroffen hast, um deine Reise zu beginnen. Du solltest jetzt eine Vorstellung davon haben, welche Orte du entdecken möchtest und in welche Richtung deine Reise gehen soll. Nun ist es an der Zeit, konkrete Ziele für dich zu definieren, um deine Reise so effizient und reibungslos zu gestalten wie es geht. Deshalb gehe ich in diesem Artikel auf die genauen Prinzipien der Zielsetzung ein und zeige dir, wie du diese in dein Leben integrieren kannst.

 
Die zeitliche Perspektive der Zielsetzung

Most people overestimate what they can do in one year and underestimate what they can do in 10 years“. Dieses Zitat von Bill Gates verdeutlicht sehr schön, dass wir bei der Zielsetzung langfristig denken sollten. Es ist sehr verlockend sich viele Ziele auf einmal zu setzen, die man kurzfristig erreichen möchte, jedoch kann es dabei schnell passieren, dass man sich selbst überfordert und deshalb schnell die Motivation verliert. Arbeiten wir jedoch langfristig auf etwas hinaus und planen dabei unsere Zwischenschritte, wird es einfacher dieses Ziel zu erreichen und falls nötig, auf unserem Weg Anpassungen vorzunehmen.

 

Smart Ziele definieren anhand von Beispiel John

Um dir die Prinzipien der Zielsetzung leichter zu erklären, möchte ich John als ein fiktives Beispiel benutzen. John hat sich seine Vision für die Zukunft ausgemalt und möchte nun auf sie hinarbeiten. Er schaut sich den Lebensbereich an, der für ihn gerade am relevantesten ist und an dem er als erstes arbeiten möchte. Dieser Bereich ist sein Körper und seine Gesundheit. John ist übergewichtig und leidet an Rückenschmerzen. Er möchte deshalb in Zukunft einen vitalen, stressresistenten und starken Körper haben. Aufgrund dessen, hat er sich vorgenommen sein Gewicht zu reduzieren. Doch wo fängt er nun an?

 

Specific (spezifisch)

Measurable (messbar)

Attainable (erreichbar)

Relevant (relevant)

Time-bond (zeitgebunden)

 

Das SMART Akronym lässt sich sehr gut auf die Zielsetzung übertragen und beinhaltet dafür die wichtigsten Prinzipien.

 

  1. Specific

Ein spezifisches Ziel ist deutlich einfacher zu erreichen als ein generelles Ziel. John könnte sich vornehmen abzunehmen und einfach anfangen weniger zu essen und mehr Sport zu treiben. Mit dieser Vorgehensweise könnte er zu Beginn sogar relativ gute Erfolge erzielen, doch wann wüsste er das er an seinem Ziel angekommen ist? Wenn er vor dem Spiegel steht und sagen kann, dass er sich jetzt in seiner Haut wohlfühlt? Das ist sehr unwahrscheinlich, da unsere Wahrnehmung der Dinge leider oft sehr ungenau ist und uns deshalb oft täuschen kann. Daher ist es klüger sich ein spezifisches Ziel zu setzen und genaue Kriterien festzulegen, die dir deinen Fortschritt aufzeigen.

Anstatt ohne Plan zu versuchen sein Gewicht zu reduzieren, nimmt sich John also vor, langfristig 15 Kilo abzunehmen, um auf ein gesundes Körpergewicht zu kommen.

 

  1. Measurable

Wenn du dir ein Ziel definierst, solltest du dich fragen, inwiefern du deinen Fortschritt messen kannst und nach welchen Kriterien du diesen beurteilst? Wenn du dir ein messbares Ziel setzt, wird es dir leichter fallen auf dem Weg motiviert zu bleiben, da kleine Fortschritte in dem Prozess bereits ein wahres Erfolgserlebnis sind. Es fühlt sich einfach richtig gut an, wenn du merkst das deine Handlungen dich in die richtige Richtung leiten.

Um seinen Fortschritt zu messen, unterteilt John sein Ziel deshalb nun in kleine Zwischenschritte und entscheidet sich, jeden Monat 3 Kilos abzunehmen.

 

  1. Attainable

Vor allem zu Beginn der Zielsetzung, ist es allzu verlockend, sich unrealistische Ziele zu setzen, da man noch kein gutes Gespür dafür entwickelt hat, wie lange der Prozess dauern kann. Denkst du hierbei aber langfristig und bleibst geduldig auf dem Weg zu deinem Ziel, wirst du deutlich mehr erreichen. Zurück zu unserem Beispiel John.

John hätte sich vornehmen können in einem Monat 15 Kilo abzunehmen, jedoch ist dieses Ziel relativ unrealistisch und könnte nur auf Kosten seiner Gesundheit erreicht werden. Setzt du dir langfristige Ziele und kommst diesen näher, wirst du merken wie du dich in dem Prozess in deiner Persönlichkeit weiterentwickelst und dich in deinem Selbstwert gestärkt fühlst.

 

  1. Relevant

Für mich persönlich einer der wichtigsten Punkte, wenn es um das Definieren von Zielen geht. Der persönliche Bezug zu deinen Zielen wird langfristig einer der wichtigsten Faktoren, für die Aufrechterhaltung deiner Motivation sein. Frage dich hierbei, warum du dieses Ziel erreichen willst und wie es mit deinen persönlichen Werten und Vorstellungen übereinstimmt? Die Beantwortung dieser Fragen kann am Anfang eine große Herausforderung darstellen, jedoch zeigt sich dann oft, das gewisse Ziele die wir uns setzen wollen, häufig nichts mit unseren eigenen Idealen zu tun haben. Versuche bei der Zielsetzung so wenig wie möglich fremdbestimmt zu sein und frage dich was du wirklich willst. Ist dein „warum“ groß genug, wirst du auch bei aufkommendem Widerstand deinen Weg gehen!

John hat sich diese Fragen beantwortet und ist sich bewusst geworden, dass er viel zu lange seine Gesundheit vernachlässigt hat. Sein Wohlbefinden und seine Lebensqualität sind ihm zu wichtig geworden, als dass er diese weiterhin vernachlässigen möchte. Er möchte sich endlich wohl in seiner Haut fühlen und nicht ständig von Schmerzen geplagt werden. Außerdem hat er eine Familie, die er bestmöglich unterstützen möchte und das kann er nur tun, wenn er gesund ist.

 

  1. Time-bond

Ohne eine Vorstellung darüber zu haben, wann du dein Ziel erreichen möchtest, verliert das Erreichen deines Zieles an Dringlichkeit. Wenn du dir eine Deadline setzt, fängst du an zu handeln, weil dir die Dringlichkeit deiner Aktionen und die zeitliche Begrenzung deines Weges verdeutlicht wird. Eine zeitliche Begrenzung dient zudem gewissermaßen als „Zündmechanismus“, da wir durch eine Deadline gezwungen sind, uns eine Strategie für das Erreichen unseres Zieles auszumalen.

Nach ein bisschen Recherchearbeit, über den Verlauf eines Abnehmprozesses, hat sich John dazu entschieden sein Ziel innerhalb von 5 Monaten zu erreichen. Dieser Zeitrahmen ist sowohl realistisch, als auch fordernd.

John hat also sein finales smart Ziel mithilfe dieser Prinzipien definiert. Um dieses erreichen, nimmt er sich vor 3x/Woche ins Fitnessstudio zu gehen und einen Personal Trainer zu engagieren, der ihm beim Erreichen seines Zieles zur Seite steht.

 

Falls du im Rhein-Main Gebiet wohnst und auf der Suche nach einem Personal Trainer bist, der mit dir zusammen an deinen sportlichen und gesundheitlichen Zielen arbeitet, dann empfehle ich dir Anthony Green. Er ist ein erfahrener Trainer, der seine Kunden auf dem Weg zu deren persönlichen Zielen, durchgehend motiviert und unterstützt. Seine Facebook Seite werde ich hier verlinken.

Zusammenfassung der Artikelserie

Somit kommen wir zum Ende der Artikelserie: Zielsetzung. Ich fasse noch einmal die wichtigsten Dinge zusammen, auf die ich in den Artikeln eingegangen bin. Im ersten Artikel, ging es um eine allgemeine Definition von Zielen und darüber warum ich sie so wertvoll finde. Außerdem hast du etwas über die Herausforderungen bei der Zielsetzung erfahren. Im zweiten Artikel habe ich dir veranschaulicht, wie du dir eine Vision ausmalst und somit der Frage, was du vom Leben möchtest, etwas näher kommst. In diesem Artikel hast du nun gelernt, wie du deiner Vision, Ziele entnimmst und nach welchen Prinzipien du diese definieren kannst.

 

 

Möchtest du über aktuelle Blogposts auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde dich hier an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten auch gefallen ...