Wie Ziele dein Leben verändern können

Was ist ein Ziel?

„Ein Ziel ist ein Endpunkt eines Strebens“(Quelle unbekannt). Anders ausgedrückt, arbeiten wir bei der Zielerreichung auf einen Idealzustand hinaus, der für uns persönlich relevant ist.
Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Zielen, wie zum Beispiel sportliche, familiäre- und Karriereziele etc. Welche Art von Zielen du dir setzt, hängt ganz alleine von dir ab und sollte nur selten von Fremdeinflüssen bestimmt sein, da es sonst passieren kann, dass der persönliche Bezug in den Hintergrund rückt.

Warum sind Ziele so wichtig?

Stell dir kurz einmal das Leben als Segelfahrt vor. Mit deinem Segelboot und den Leuten die dir nahe stehen, planst du deine Entdeckungsreise. Du packst alle wichtigen Dinge ein, die für das Überleben auf hoher See wichtig sind. Du überprüfst dein Boot auf Mängel, damit ihr für stürmische Zeiten gut gewappnet seid. Und dann geht es los, ihr brecht auf! Doch dann merkst du, dass du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast, wohin ihr segeln wollt. Jetzt stehst du vor der Wahl deine persönliche Reiseroute auszumachen oder dich von der Strömung mitreißen zu lassen.

Oft lassen wir uns von der Strömung treiben, ohne jemals das Ruder in die Hand zu nehmen und eine eigene Richtung für unsere Reise einzuschlagen. Es ist nichts verkehrt an dieser Herangehensweise, jedoch denke ich, dass wir dadurch jede Menge Potenzial und persönliches Glück vergeuden. Bei der Zielsetzung ist man häufig dazu gezwungen, darüber zu reflektieren, welche Dinge einem persönlich wichtig sind und für welche Dinge man bereit ist zu kämpfen. Oft kann dies der schwerste Schritt sein, da man bei der Festlegung seiner Ziele Prioritäten setzen und dafür auf andere Dinge verzichten muss. Du kannst dir zwar vornehmen dein Gewicht zu reduzieren, wenn du aber dabei nicht bereit bist deinen alten Lebensstil in eine gesunde Lebensweise umzuwandeln, kann dieses Vorhaben schwer werden.

Wie schon erwähnt birgt die Zielsetzung reichlich Potenzial dafür, viel über sich selbst, seine Wünsche und Vorstellungen zu erfahren. Gut gesetzte Ziele können den Weg in dein ideales Leben ebnen und dich in deiner Selbstbestimmung unterstützen. Häufig scheint es, als ob unser Leben zunehmend fremdbestimmt ist und wir oft nicht wissen für was wir Dinge in unserem Leben tun. Dies kann uns unter Anderem emotional in Mitleidenschaft ziehen, was sich wiederrum negativ auf unsere körperliche Vitalität ausüben kann. Folglich sind wir oft träge, antriebslos und schlecht gelaunt. Wenn du anfängst dir relevante Ziele zu setzen, kannst du oft einen ganz neuen Antrieb in deinem Leben verspüren.

Wie können Ziele deine Gesundheit und dein Wohlbefinden positiv beeinflussen?

1. Fortschritt bei der Zielerreichung macht dich glücklich!

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass ein verspürter Fortschritt auf dem Weg zu unseren Zielen, zu einem deutlichen Anstieg an positiven Emotionen führen kann, die sich wiederrum positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Dieser Effekt ist am größten, wenn sich der Fortschritt auf unsere schwierigsten Ziele bezieht.

2. Ziele machen dich selbstbewusster!

Siehst du erst einmal erste Fortschritte auf dem Weg zu deinen Zielen, wirst du oft merken, dass du dich in deinem Selbstwertgefühl gestärkt fühlst. Dir wird deutlich, dass du selbst fähig bist Dinge zu ändern und durchzuziehen. Hierbei ist es wichtig, dass du auch bei aufkommenden Hindernissen und Widerstand nicht sofort aufgibst, sondern konstant weitermachst.

3. Ziele geben deinem Leben einen tieferen Sinn!

Die meisten von uns leben heutzutage nicht mehr am Existenzminimum und müssen sich nicht mehr ums Überleben sorgen. Unsere Grundbedürfnisse sind somit gedeckt und es liegt nun an uns, welchen Sinn wir unserem Leben verleihen. Ziele helfen uns dabei, wieder einen tieferen, persönlich-relevanten Sinn im Leben zu sehen und können uns somit tagtäglich motivieren, weil sie uns verdeutlichen, wofür wir gewisse Dinge tun.

Welche Herausforderungen gibt es bei der Zielsetzung?

1. Ziele definieren

Oft sagen wir uns wir haben Ziele, doch es wird schnell klar das es sich nicht um Ziele handelt, sondern eher um Traumvorstellungen. „Ich will körperlich fit sein“ ist häufig ein genannter Wunsch bei Menschen die anfangen Sport zu betreiben. Das Problem bei dieser Art von „Zielen“ ist, dass sie überhaupt nicht greifbar und messbar sind. Deshalb ist es schwierig, an diesem Ziel anzukommen und -viel wichtiger- seine Motivation auf dem Weg dorthin aufrechtzuerhalten. Haben wir messbare Ziele, fällt es uns viel einfacher unseren Fortschritt zu dokumentieren und gegebenfalls Anpassungen vorzunehmen.

2. Sich unrealistische Ziele setzen

Zielsetzung ist eine Fähigkeit, die wie jede andere ein gewisses Maß an Zeit braucht, um sich zu entwickeln. Besonders am Anfang kann es schwierig sein sich realistische Ziele zu setzen, da man jetzt noch schwierig einschätzen kann wie der persönliche Umgang mit Zielen ist. Bei der Festlegung von Zielen musst du deiner Vorstellungskraft freien Lauf lassen und dich von deinen bisherigen Vorstellungen zum Teil losreißen. Hierbei ist es jedoch verlockend, in Traumvorstellungen zu versinken und den Bezug zur Realität zu verlieren. Du kannst dir zwar vornehmen nächste Woche einen Marathon zu laufen, jedoch kann dieses Vorhaben ohne eine gewisse Vorbereitungszeit schwierig werden.

3. Umgang mit Schwierigkeiten

Früher oder später werden wir auf dem Weg zu unseren Zielen auf Widerstand stoßen. Es wird sogar recht häufig passieren, dass wir unser Ziel nicht erreichen. Jedoch sind es genau diese Situationen, die dich in deinem Charakter formen und wichtige Erkenntnisse für dich bergen. Also erwarte auf deinem Weg zu deinen Zielen einen gewissen Gegenwind und lerne mit diesem umzugehen.

4. Den Prozess nicht wertschätzen

Haben wir uns erst einmal unsere Ziele gesetzt, können wir es oftmals nicht abwarten endlich anzukommen. Der Weg und die persönliche Entwicklung hin zum Ziel ist jedoch das eigentlich Faszinierende an dem ganzen Prozess. Du kannst dann häufig feststellen, welche neuen Erkenntnisse du auf dem Weg gemacht hast, die für deine künftigen Vorhaben hilfreich sein werden.

Ich persönlich, hatte lange Zeit Probleme mir Ziele zu setzten. Ich war mir zwar bewusst, dass die Zielsetzung wichtig ist. Oft war ich jedoch unschlüssig, was für Ziele ich mir setzen sollte, da ich nicht wirklich wusste, was ich wollte und wie ich mir genau Ziele setzen sollte. Jedoch blieb ich konstant am Ball und lerne bis heute mir immer effizientere Ziele zu setzen.

In dem nächsten Artikel werden wir den Grundbaustein für deine Ziele setzten. Ich werde dir verdeutlichen, warum du dir eine Vision erstellen solltest und wie du dabei Schritt für Schritt vorgehst.

Deine Erfahrungen beim Umgang mit Zielen

Welche Erfahrungen hast du beim Setzen von deinen Zielen gemacht? Womit hattest du zu kämpfen und welche Erkenntnisse hast du gemacht? Deine Meinung ist gefragt!

 

 

Möchtest du über aktuelle Blogposts auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde dich hier an!

 

2 thoughts on “Wie Ziele dein Leben verändern können”

  1. Super interessantes Thema, mit großem Wirklichkeitsbezug. Der Artikel lässt sich wirklich sehr gut lesen und es ist einfach, die wichtigsten Aspekte für meine Persönlichkeitsentwicklung zu erkennen.
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten auch gefallen ...